Suchen + Finden

Wappen der Gemeinde Talling
Talling

Ortsbürgermeister

Wolfgang Marx
Zum Wiesental 6
54426 Talling
06504 / 2336

Erste Beigeordnete

Bettina Hoff
Neunkirchener Straße 1
54426 Talling

Ortsgemeinde Talling

OrtsschildBlick auf TallingDorfeinfahrtGlockenturmHaltestelleBlick auf TallingDorfbrunnenFFW TallingKinderspielplatzGrillhütte

Der Ort gehörte seit 1112 zur Mark Thalfang. Nach der Französischen Revolution wurde 1794/95 das linke Rheinufer und damit auch Talling an Frankreich abgetreten. Aufgrund eines Gesetzes vom 26. März 1798 hoben die Franzosen die Feudalrechte in ihrem Besatzungsgebiet auf. Zur Mairie Talling gehörten die Ortschaften Berglicht, Gielert, Lückenburg, Neunkirchen und Schönberg. Nach Ende der französischen Herrschaft kam der Ort 1815 zum Königreich Preußen und wurde Verwaltungssitz der Bürgermeisterei Talling, zu der sechs Gemeinden gehörten.[2] Seit 1946 ist der Ort Teil des damals neu gebildeten Landes Rheinland-Pfalz.
Man kann zum Teil noch Spuren der damaligen Römerstraße, die von Trier nach Mainz führte, in den umliegenden Wäldern finden. Der Sage nach befindet sich auch die Schinderhannes-Höhle bei den „Berrja Wacken“, einer kleinen Felsgruppe in den umliegenden Wäldern.