Suchen + Finden

Verbandsgemeinde Thalfang am Erbeskopf - Nationalpark - Verbandsgemeinde

Saarstraße 7
54424 Thalfang

Telefon: +49 (0) 6504/9140-0
Telefax: +49 (0) 6504/9140-144

Öffnungszeiten Rathaus:

Montag - Dienstag
08:00 - 12:00 Uhr
13:30 - 16:00 Uhr
Mittwoch
08:00 - 12:00 Uhr
(nachmittags geschlossen)
Donnerstag
08:00 - 12:00 Uhr
13:30 - 18:00 Uhr
Freitag
08:00 - 12:00 Uhr
(nachmittags geschlossen)

Virtuelles Rathaus

Aufenthaltserlaubnis erteilen zum Zweck der Ausbildung

Ausländische Staatsangehörige aus Nicht-EU- und Nicht-EWR-Staaten können eine Aufenthaltserlaubnis zu Ausbildungszwecken erhalten, wenn die Bundesagentur für Arbeit zugestimmt hat.  


Zuständigkeit

Vor der Einreise nach Deutschland müssen Sie möglicherweise in Ihrem Heimatland ein nationales Visum beantragen.

Nach der Einreise müssen Sie den Aufenthaltstitel schriftlich bei der Ausländerbehörde beantragen, bevor Ihr Visum abläuft. Ausländerbehörde ist, je nach Wohnort, die Kreisverwaltung oder die Stadtverwaltung der kreisfreien Stadt.

Staatsangehörige von Australien, Israel, Japan, Kanada, der Republik Korea, von Neuseeland und der Vereinigten Staaten von Amerika können - unabhängig von Zweck und Dauer des Aufenthalts - ohne Visum einreisen. Sie müssen die Aufenthaltserlaubnis nach der Einreise in das Bundesgebiet innerhalb von drei Monaten bei der für den Wohnort zuständigen Ausländerbehörde beantragen.



Fristen

  • Sie erfüllen die Pass- und Visumpflicht.
  • Ihr Lebensunterhalt ist gesichert (Bemessungsgrenze ist der Förderungshöchstsatz nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz - BAföG).
  • Es liegt kein Ausweisungsgrund gegen Sie vor.
  • Ihr Aufenthalt gefährdet oder beeinträchtigt nicht die Interessen der Bundesrepublik Deutschland.
  • Sie erfüllen die Zugangsvoraussetzungen für die entsprechende Ausbildung.

Bearbeitungsdauer

Die Bearbeitung kann mehrere Wochen beanspruchen.



Kosten

Für die Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis

  • mit einer Geltungsdauer von bis zu einem Jahr 100 €,
  • mit einer Geltungsdauer von mehr als einem Jahr 110 €

für die Verlängerung einer Aufenthaltserlaubnis

  • für einen weiteren Aufenthalt von bis zu drei Monaten 65 €
  • für einen weiteren Aufenthalt von mehr als drei Monaten 80 €.



erforderliche Unterlagen

  • Ein aktuelles biometrisches Passbild
  • Nachweis, dass der Lebensunterhalt gesichert ist
  • Nachweis, dass die Zugangsvoraussetzungen für die entsprechende Ausbildung vorliegen



Rechtsgrundlage

§ 5 Aufenthaltsgesetz (AufenthG)

§ 7 Aufenthaltsgesetz (AufenthG)

§ 17 Aufenthaltsgesetz (AufenthG)

§ 45 Aufenthaltsverordnung (AufenthV)




Weitere Informationen

Sie möchten die Ausbildung teilweise hier absolvieren und haben bereits eine Aufenthaltserlaubnis zu Ausbildungszwecken in einem anderen EU-Mitgliedstaat erhalten: In den meisten Fällen erhalten Sie für Deutschland ebenfalls eine Aufenthaltserlaubnis.

Sie besitzen eine Aufenthaltserlaubnis zu anderen Zwecken (z.B. aus familiären Gründen) oder eine Niederlassungserlaubnis: In diesem Fall können Sie ohne zusätzliche Aufenthaltserlaubnis eine Ausbildung in Deutschland aufnehmen.

Absolvieren Sie in Deutschland eine qualifizierte Berufsausbildung, dürfen Sie unabhängig von der Ausbildung einer Beschäftigung von bis zu zehn Stunden pro Woche nachgehen. Nach erfolgreichem Abschluss der qualifizierten Berufsausbildung kann die Behörde Ihre Aufenthaltserlaubnis unter bestimmten Voraussetzungen um bis zu ein Jahr verlängern. In dieser Zeit

  • können Sie einen Ihrem Abschluss angemessenen Arbeitsplatz, sofern dieser mit ausländischen Staatsangehörigen besetzt werden darf, suchen und
  • dürfen uneingeschränkt arbeiten.



verwandte Vorgänge


Ansprechpartner

Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich - Fachbereich 20 - Ausländerbehörde
Kurfürstenstraße 16
54516 Wittlich

Tel.: 06571 14-1020
Fax: 06571 14-2500
E-Mail: fb20@bernkastel-wittlich.de
Web: www.bernkastel-wittlich.de
 

Mitarbeiter (Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich - Fachbereich 20 - Ausländerbehörde)

Herr Walter Gangolf Vcard herunterladen

Tel.: 06571-14 2248
Fax: 06571-14 42248
E-Mail: Walter.Gangolf@Bernkastel-Wittlich.de
| Zimmer: N 303
 

Mitarbeiter (Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich - Fachbereich 20 - Ausländerbehörde)

Frau Laura Hauth Vcard herunterladen

Tel.: 06571-14 2204
Fax: 06571-14 42204
E-Mail: Laura.Hauth@Bernkastel-Wittlich.de
| Zimmer: N 309
 

Mitarbeiter (Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich - Fachbereich 20 - Ausländerbehörde)

Frau Gabriela Heinze Vcard herunterladen

Tel.: 06571-14 2339
Fax: 06571-14 42339
E-Mail: Gabriela.Heinze@Bernkastel-Wittlich.de
| Zimmer: N 301
 

Mitarbeiter (Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich - Fachbereich 20 - Ausländerbehörde)

Frau Aline Hoffmann Vcard herunterladen

Tel.: 06571 14-2247
Fax: 06571 14-42247
E-Mail: Aline.Hoffmann@Bernkastel-Wittlich.de
| Zimmer: N 304
 

Mitarbeiter (Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich - Fachbereich 20 - Ausländerbehörde)

Herr Stefan Petri Vcard herunterladen

Tel.: 06571-14 2432
Fax: 06571-14 42432
E-Mail: Stefan.Petri@Bernkastel-Wittlich.de
| Zimmer: N 302
 

Mitarbeiter (Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich - Fachbereich 20 - Ausländerbehörde)

Frau Stefanie Rodermund Vcard herunterladen

Tel.: 06571-14 2437
Fax: 06571-14 42437
E-Mail: Stefanie.Rodermund@Bernkastel-Wittlich.de
| Zimmer: N 320
 

Mitarbeiter (Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich - Fachbereich 20 - Ausländerbehörde)

Frau Stefanie Steffens Vcard herunterladen

Tel.: 06571 14-2250
Fax: 06571 14-42505
E-Mail: Stefanie.Steffens@Bernkastel-Wittlich.de
| Zimmer: N 305
 


Zuständigkeits-Suche

 

Quelle der Inhalte:
Landesportal RLP-Direkt