Suchen + Finden

Verbandsgemeinde Thalfang am Erbeskopf - Nationalpark - Verbandsgemeinde

Saarstraße 7
54424 Thalfang

Telefon: +49 (0) 6504/9140-0
Telefax: +49 (0) 6504/9140-144

Öffnungszeiten Rathaus:

Montag - Dienstag
08:00 - 12:00 Uhr
13:30 - 16:00 Uhr
Mittwoch
08:00 - 12:00 Uhr
(nachmittags geschlossen)
Donnerstag
08:00 - 12:00 Uhr
13:30 - 18:00 Uhr
Freitag
08:00 - 12:00 Uhr
(nachmittags geschlossen)

Virtuelles Rathaus

Zweiter Bildungsweg Aufnahme beantragen

Die Einrichtungen des Zweiten Bildungsweges sind allgemeinbildende Schulen und leisten einen Beitrag zum lebensbegleitenden Lernen nach der Schulpflicht.  


Beschreibung

Das Bildungsangebot richtet sich an Erwachsene, die ihre Allgemeinbildung und ihre Beschäftigungsfähigkeit verbessern, einen höheren Schulabschluss und damit die Studierfähigkeit und die Hochschulzugangsberechtigung (Fachhochschule oder Universität) erwerben wollen.

In Rheinland-Pfalz können schulische Abschlüsse auf folgende Weise nachgeholt werden:

  • an speziellen Einrichtungen für Erwachsene mit Berufserfahrung zum Nachholen der Fachhochschulreife oder der Allgemeinen Hochschulreife:
    Kollegs und Abendgymnasien
  • über bestimmte Prüfungen (Nichtschülerprüfung, Begabtenprüfung)

Die Aufnahme an einer solchen Einrichtung müssen Sie schriftlich beantragen.



Zuständigkeit

Bitte wenden Sie sich an die Schulleitung des Abendgymnasiums beziehungsweise des Kollegs.



Fristen

Aufnahmevoraussetzungen sind:

  • Sie sind mindestens 18 Jahre alt,
  • Sie haben einen Bildungsstand erworben, der dem qualifizierten Sekundarabschluss I entspricht,
  • Sie haben eine Berufsausbildung von mindestens zwei Jahren Dauer abgeschlossen oder können eine mindestens zweijährige geregelte Berufstätigkeit nachweisen,
  • Sie besitzen nicht bereits die allgemeine Hochschulreife,
  • Sie haben sich nicht wiederholt erfolglos der Abiturprüfung - auch in einem anderen Land der Bundesrepublik Deutschland - unterzogen;
  • Sie haben die Aufnahmeprüfung bestanden.

Wenn Sie den Schulabschluss Berufsreife haben, müssen Sie zunächst einen halbjährigen Vorkurs besuchen.

Sie müssen den Termin für die Abgabe oder Einsendung des Aufnahmeantrags beachten; dieser wird von der Leiterin oder dem Leiter des Kollegs beziehungsweise Abendgymnasiums festgesetzt.



Kosten

Es fallen keine Gebühren an. Die Unterbringung in einem Internat ist kostenpflichtig.




erforderliche Unterlagen

Dem Antrag sind beizufügen:

  • ein lückenloser Lebenslauf mit Lichtbild,
  • beglaubigte Kopien des Abschluss- oder Abgangszeugnisses der zuletzt besuchten allgemeinbildenden Schule und der berufsbildenden Schule,
  • beglaubigte Kopien eines Gesellen-, Facharbeiter- oder Gehilfenbriefs oder eines als gleichwertig anerkannten Berufsabschlusszeugnisses oder sonstiger Zeugnisse und Bescheinigungen über die berufliche Tätigkeit,
  • eine Erklärung, ob bereits ein Versuch unternommen wurde, in ein Kolleg oder Abendgymnasium aufgenommen zu werden.



Rechtsgrundlage

Landesverordnung über die Aufnahme und den Bildungsgang an den Kollegs (KollAufnV)

Landesverordnung über die Aufnahme und den Bildungsgang an den Abendgymnasien




Weitere Informationen

Die Aufnahme an einer Einrichtung des Zweiten Bildungsweges müssen Sie schriftlich beantragen.

Der Besuch des Kollegs ist nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) förderfähig. Ab der Einführungsphase wird unabhängig vom Einkommen der Eltern gefördert. Im Abendgymnasium kann BAföG erst ab dem vierten Halbjahr beantragt werden.

Weitere Informationen zum Thema - Zweiter Bildungsweg - finden sie im Bildungsserver Rheinland-Pfalz.

Bildungsserver Rheinland-Pfalz




verwandte Vorgänge


Ansprechpartner

Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion
Willy-Brandt-Platz 3
54290 Trier

Tel.: +49 651 9494-0
Fax: +49 651 9494-170
E-Mail: poststelle@add.rlp.de
Web: add.rlp.de/de/startseite/
 


Zuständigkeits-Suche

 

Quelle der Inhalte:
Landesportal RLP-Direkt